Willkommen im „Fisherman’s Paradise“

Fischen in Lappland – ein Traum für Fischer

In Mitteleuropa liegt die Bevölkerungsdichte bei zweihundert Einwohnern pro Quadratkilometer, bei uns bei einem. Deshalb ist es möglich, dass Sie während einer ganzen Woche beim Fischen absolut niemandem begegnen.

Ihre Gastgeberin Lotti Meier heisst Sie zusammen mit ihren rund einhundert Huskies herzlich willkommen. Das Fishcamp ist im Winter nämlich ein Schlittenhundecamp – siehe www.SnowtrailDogcamp.com

Das kleine, gemütliche Camp befindet sich fernab jeglicher Zivilisation, inmitten von fischreichen Gewässern, in der schwedischen Wildnis ca. 150 km nördlich des Polarkreises zwischen Kiruna und Gällivare.

 

 

Die Gewässer rund um die Lodge sind voll von Fischarten, die im Rest Europas durch Umweltverschmutzung oder Überfischung selten geworden sind.

Häufige Fischarten im hohen Norden sind: Barsche, Hechte, Forellen, Äschen, Wildlachse, Arktische und Namaycush-Saibling und zudem Renken, Rotaugen, Brassen, Aland usw.

Um das Camp wimmelt es übrigens nur so von Pilzen, Beeren, Blumen und verschiedenen Vögeln. Auch Rentiere und Elche sind öfters „Gäste“ im Camp.